Was wir Frauen wollen

Aus dem Spanischen von Svenja Becker
Was wir Frauen wollen
Aus dem Spanischen von Svenja Becker

Von früh auf erlebt die kleine Isabel, wie die Mutter, vom Ehemann sitzengelassen, sich tagein, tagaus um ihre Kinder kümmert, »ohne Mittel oder Stimme«. Aus Isabel wird ein wildes, aufsässiges Mädchen, fest entschlossen, für ein Leben zu kämpfen, das ihre Mutter nicht haben konnte.

In den späten Sechzigern ist Isabel in der Frauenbewegung aktiv. Umgeben von gleichgesinnten Journalistinnen schreibt sie »mit einem Messer zwischen den Zähnen« und fühlt sich erstmals wohl in ihrer Haut....

Mehr anzeigen
Bibliografische Angaben
Service
VLB-TIX

Personen für Was wir Frauen wollen

Isabel Allende, geboren 1942 in Lima, ist eine der weltweit beliebtesten Autorinnen. Ihre Bücher haben sich millionenfach verkauft und sind in mehr als 40 Sprachen übersetzt worden. 2018 wurde sie – und damit erstmals jemand aus der spanischsprachigen Welt – für ihr Lebenswerk mit der National Book Award Medal for Distinguished Contribution to American Letters ausgezeichnet. Isabel Allendes gesamtes Werk ist im Suhrkamp Verlag erschienen.

Isabel Allende, geboren 1942 in Lima, ist eine der weltweit beliebtesten Autorinnen. Ihre Bücher haben sich millionenfach verkauft und sind in...

Übersetzerin

Svenja Becker, geboren 1967 in Kusel (Pfalz), studierte Spanische Sprach- und Literaturwissenschaft. Sie lebt als Übersetzerin (u. a. Allende, Guelfenbein, Onetti) in Saarbrücken.

Übersetzerin

Svenja Becker, geboren 1967 in Kusel (Pfalz), studierte Spanische Sprach- und Literaturwissenschaft. Sie lebt als Übersetzerin (u. a....


STIMMEN

»Ihr Kampfgeist ist ungebrochen ...«
Julia Bähr, Frankfurter Allgemeine Zeitung
»Isabel Allende beschreibt ihr Freiheitsgefühl mit ansteckender Begeisterung.«
Karin Grossmann, Sächsische Zeitung
»Diese faktenreiche, kluge und gleichzeitig sehr unterhaltsame Bestandsaufnahme will nicht belehren, sondern ist in der hispanoamerkanischen Tradition der ›Charla‹ – der intellektuellen Plauderei – geschrieben.«
Renate Naber, WDR
»Ihr Kampfgeist ist ungebrochen ...«
Julia Bähr, Frankfurter Allgemeine Zeitung
»Isabel Allende beschreibt ihr Freiheitsgefühl mit ansteckender Begeisterung.«
Karin Grossmann, Sächsische Zeitung
»Diese faktenreiche, kluge und gleichzeitig sehr unterhaltsame Bestandsaufnahme will nicht belehren, sondern ist in der hispanoamerkanischen Tradition der ›Charla‹ – der intellektuellen Plauderei – geschrieben.«
Renate Naber, WDR
»Was wir Frauen wollen ist ... ein kämpferisches feministisches Plädoyer.«
Tobias Wenzel, ORF
»... persönlich und pointiert über Gleichberechtigung ...«
Daniel Arnet, Blick

ENTDECKEN

Video
Isabel Allende spricht über <I>Was wir Frauen wollen</I>
Was bedeutet es, eine Frau zu sein? In diesem Video stellt Isabel Allende ihr neues Buch vor. Sie ist eine...
Thema
Literatur aus Lateinamerika, Spanien und Portugal
Eine literarische Entdeckungsreise durch Lateinamerika, Spanien und Portugal. 

Bestseller
Dieser weite Weg
12,00 €
Bestseller
Ein unvergänglicher Sommer
12,00 €
Amandas Suche
24,95 €
Einbahnstraße
14,00 €